Steter Anstieg der Immobilienpreise in Ungarn

Ungarische Immobilienpreise zeigten in den letzten 5 Jahren einen konstanten Anstieg, Baulust und neue Investitionen brechen Rekorde. Laut der Analyse des Immobilienunternehmens OTP Ingatlanpont, einer Tochtergesellschaft der OTP Bankgroup, war 2017 eindeutig das Jahr der Neubauwohnungen. In den ersten 9 Monaten wurden insgesamt 8000 neue Wohnungen gebaut und weitere 28.000 wurden bereits genehmigt – berichtet das Nachrichtenportal portfolio.hu.

Weiterlesen …Steter Anstieg der Immobilienpreise in Ungarn

Bodenerwerb in Ungarn durch Schenkung und Erben (1)

Gesetzliche Erbfolge

Der Erbe erwirbt mit dem Tod des Erblassers das Eigentumsrecht an allen, im Nachlass zu findenden Immobilien, somit auch das Eigentumsrecht an land- und forstwirtschaftlichen Böden. Erbe ist ein in der letztwilligen Verfügung des Erblassers benannter Erbe, wenn es kein Testament gibt, dann ein gesetzlicher Erbe. Wenn der Erblasser ein Immobilienvermögen hinterlässt, hat der Notar der Selbstverwaltung am letzten Wohnort des Erblassers das Nachlassinventar anzufertigen und danach hat der zuständige öffentliche Notar das Nachlassverfahren durchzuführen. Das Verfahren wird mit dem Nachlassübergabebescheid abgeschlossen, auf dessen Grundlage die zuständige Abteilung des Grundbuchamtes (járási hivatal földhivatali osztálya) den im Nachlass benannten Erben der Böden als neuen Eigentümer einträgt.

Weiterlesen …Bodenerwerb in Ungarn durch Schenkung und Erben (1)